Meldungsarchiv

Grundlagen der LKW-Maut für Speditionsgründer

Montag, 01.07.2013
Speditionsunternehmen müssen sich mit dem LKW-Mautsystem auskennen. Zum Glück gestaltet sich der Einstieg leicht, weil die Abrechnung einfach gehalten ist und die technische Lösung kostenfrei gestellt wird. Kosten entstehen lediglich durch den Einbau der Mautgeräte. Die Logistikbranche kann auf viele gute Jahre zurückblicken. Die Warenumsätze haben deutlich zugenommen, insbesondere Speditionen konnten stark wachsen, da zunehmend mehr Güter auf der Straße bewegt werden. Angesichts dieses Wachstums ist es nicht überraschend, dass viele Personen darüber nachdenken, in die Branche einzusteigen. Besonders die Anzahl derer, die lediglich eine überschaubare Anzahl an Lastwagen einsetzen oder gar als Einzelunternehmer mit nur einem Lastwagen tätig werden möchten, ist groß.  Der Einstieg in die Branche gestaltet sich jedoch nicht leicht. Gründer haben eine ganze Reihe an Hürden zu überwinden, unter anderem gilt es hohe Investitionen zu tätigen. Hinzu kommt eine umfassende Bürokratie, die schon so manchen Logistikunternehmer an seine Grenzen gebracht hat. Auch die Maut ist ein Thema, welches nicht leicht zu handhaben ist. Besonders Neulinge tun sich schwer damit, das System der LKW-Maut zu verstehen.  Ursprünge der LKW-Maut in Deutschland Die LKW-Maut wurde offiziell am 1. Januar 2005 eingeführt. Allerdings erfolgte der Start mit großer Verspätung, ursprünglich hätte er schon rund zwei Jahre früher erfolgen sollen. Grund waren technische Schwierigkeiten, die Toll Collect nicht in den Griff bekommen hat.  Toll Collect, an welchem mehrere internationale Großkonzerne beteiligt sind, hat das Mautsystem entwickelt und betreibt es seither. Die erzielten Mauteinnahmen werden von Toll Collect an die BRD weitergeleitet, damit sie dem Bundeshaushalt zur Verfügung stehen.  Geltungsbereich Die Maut betrifft den gewerblichen Güterkraftverkehr. Konkret sind Mautzahlungen zu leisten, sofern ein Fahrzeug oder Gespann als mautpflichtig eingestuft wird. Dies ist der Fall, sofern es auf ein zulässiges Gesamtgewicht von mindestens zwölf Tonnen kommt. Allerdings werden Zahlungen nur fällig, wenn das mautpflichtige Fahrzeug auf Autobahnen oder ausgewählten Streckenabschnitten der Bundesstraßen bewegt wird. Seit dem August 2012 gibt es 84 Bundesstraßenabschnitte, die als Mautbereiche deklariert sind. Die Höhe der Maut wird im Wesentlichen durch drei Faktoren beeinflusst. Da wäre zunächst das Fahrzeug: Schadstoffklasse und Achsanzahl beeinflussen die Maut. Es gibt vier Schadstoffklassen: die Klassen A bis D. Je höher die Schadstoffklasse, desto höher die Maut. Mehr Achsen führen ebenfalls zu einer höheren Maut. Beim dritten Gebührenfaktor handelt es sich um die zurückgelegte Distanz. Abgerechnet wird daher auf Kilometerbasis. Die niedrigste Mautgebühr gilt in der Klasse A und beläuft sich auf 0,141 Euro pro Kilometer – in der Klasse D können bis zu 0,288 Euro pro Kilometer fällig werden. Anforderungen an Spediteure Die verspätete Einführung des Mautsystems ist auf dessen komplizierte Technik zurückführen. Das System arbeitet im Wesentlichen auf der Basis von GPS, damit sich die Bewegungen der Fahrzeuge exakt ermitteln lassen. Dementsprechend muss jedes mautpflichtige Fahrzeug mit einer so genannten On Board Unit (OBU) ausgestattet sein. Diese wird von Toll Collect kostenfrei gestellt, lediglich die Kosten für den Einbau sind vom Fuhrunternehmer zu entrichten. Spediteure müssen beachten, dass die OBU direkt an das Fahrzeug gekoppelt ist. Daher ist es nicht möglich, diese zu entnehmen und beispielsweise im Bedarfsfall in ein anderes Fahrzeug einzusetzen. Jedes mautpflichtige Fahrzeug muss daher mit einer eigenen OBU ausgestattet werden. Die Koppelung einer OBU an das zugehörige Fahrzeug wird mit der so genannten Fahrzeugkarte nachgewiesen. Auf ihr ist auch das Kennzeichen des Fahrzeugs eingetragen. Sollte sich ein Kennzeichen ändern, ist es daher erforderlich, Toll Collect zu informieren, damit die Änderungen im System eingetragen werden und außerdem die Erstellung einer neuen Fahrzeugkarte erfolgt. Maut im europäischen Ausland Deutschland ist keinesfalls das einzige Land in Europa, das eine LKW-Maut erhebt. Tatsächlich verfahren mittlerweile die meisten Länder auf diese Weise. Allerdings verfügt jedes Land über ein eigenes System, wodurch die Situation für Fuhrunternehmer zusätzlich erschwert wird. Je nach Land, das durchfahren wird, muss ggf. zusätzliche Technik angeschafft werden oder es gilt die Maut an Schaltern zu entrichten, was manchmal viel Zeit kostet. Die EU-Mitgliedstaaten zielen jedoch darauf ab, langfristig ein einheitliches System zu schaffen, um somit die Unternehmen zu entlasten. Erste Erfolge wurden im Jahr 2011 erzielt: Toll Collect kooperiert mit Österreich. Mit „Toll2Go“ wurde ein System geschaffen, welches es Spediteuren erlaubt, ihre österreichische Mautgebühr direkt über das deutsche System abzurechnen. ...

Telefonieren und Surfen im Ausland ab 1. Juli billiger

Donnerstag, 27.06.2013
Berlin/Brüssel (ots) - EU senkt Preise für Internet-Surfen im Ausland ab 1. Juli um 36 Prozent Pünktlich zur Urlaubszeit schützt ...

Schiewerling: Arbeitsmarkt zeigt konstante Stärke

Donnerstag, 27.06.2013
Berlin (ots) - Der deutsche Arbeitsmarkt zeigt weiterhin seine konstante Stärke. Dies weisen die am heutigen Donnerstag veröffentlichten ...

Europäische Kommission verlangt niedrigere Mobilfunktarife in
Deutschland

Donnerstag, 27.06.2013
Berlin/Brüssel (ots) - Die Europäische Kommission hat die deutscheBundesnetzagentur aufgefordert, ihre Pläne für die Mobilfunk-Zustellungsentgelte ...

Zwischenbericht zur Zukunft des Bankensektors in Zypern
veröffentlicht

Donnerstag, 27.06.2013
Nikosia (ots) - Die Independent Commission on the Future of the Cyprus Banking Sector (ICFCBS) hat heute ihren Zwischenbericht zur Wiederherstellung ...

Bauhauptgewerbe im April 2013: Bauunternehmen leiden weiter unter
schlechter Witterung: Umsatz nur leicht gestiegen (+ 1 %)- Aussichten
aber positiv: Aufträge legten um 4 % zu

Dienstag, 25.06.2013
Berlin (ots) - Der Aufholprozess nach dem langen Winter kommt nur langsam in Gang. Auch im April 2013 haben 71 % (im Vorjahr 12 %) aller im Rahmen ...

Bundesregierung erkämpft im Auftrag deutscher Autohersteller "freie
Fahrt" für Spritschlucker

Dienstag, 25.06.2013
Berlin (ots) - Zum gestern getroffenen so genannten "Kompromiss" zwischen Europäischer Kommission, Europäischem Parlament und Rat ...

Positiver Trend bei Arbeitsbedingungen und Zufriedenheit bei den
Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie / M+E-Branche
weniger von psychischen Störungen betroffen

Dienstag, 25.06.2013
Düsseldorf (ots) - Die Arbeiter, Angestellten und Führungskräfte in der Metall- und Elektroindustrie beurteilen ihre Arbeitszufriedenheit ...

Urlaub im Ausland: Limit für girocard prüfen

Dienstag, 25.06.2013
Frankfurt/Main (ots) - Bald beginnen die Sommerferien und viele Bundesbürger starten in den Urlaub. In das Reisegepäck gehört auch die ...

Knapp jeder Zweite trägt Brille - Umfrage: Die meisten sind weit-
oder alterssichtig - Ältere Menschen und Frauen wesentlich öfter
betroffen

Montag, 24.06.2013
Baierbrunn (ots) - Fast halb Deutschland trägt Brille: Wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken ...

Ende des Bevölkerungswachstums / Forscher erwarten um 2050 eine
Weltbevölkerung von 7,4 Milliarden Menschen

Donnerstag, 20.06.2013
Baierbrunn (ots) - Ab Mitte dieses Jahrhunderts wird die Zahl der Menschen möglicherweise nicht mehr zunehmen und vielleicht sogar leicht ...

Erzeugerpreise Mai 2013: + 0,2 % gegenüber Mai 2012

Donnerstag, 20.06.2013
Wiesbaden (ots) - Sperrfrist: 20.06.2013 08:00 Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der Sperrfrist zur Veröffentlichung ...

Ausgaben für öffentliche Schulen 2010: 5 800 Euro je Schülerin und
Schüler

Donnerstag, 20.06.2013
Wiesbaden (ots) - Für die Ausbildung einer Schülerin oder eines Schülers an öffentlichen Schulen gaben die öffentlichen Haushalte ...

2,8 % weniger Unfalltote im Straßenverkehr im April 2013

Donnerstag, 20.06.2013
Wiesbaden (ots) - Nach vorläufigen Ergebnissen kamen 244 Menschen im April 2013 bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben. Wie das Statistische ...

Online-Partnerbörse startet Info-Portal für Alleinerziehende

Mittwoch, 19.06.2013
Hannover (ots) - Die psychologische Online-Partneragentur www.Gleichklang.de hat soeben ein Informationsportal für und über Alleinerziehende ...

Profitables Wachstum durch Vertriebsoptimierung / Deloitte-Studie
zeigt Potenziale im deutschen Maschinenbau

Mittwoch, 19.06.2013
Frankfurt/München (ots) - Für die in Deutschland tätigen Maschinenbauer bieten Strategie, Organisation und Unterstützung des Vertriebs ...

Zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni: Über die Hälfte aller Flüchtlinge
sind Kinder / Mehr als 43 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht

Mittwoch, 19.06.2013
Osnabrück (ots) - Weltweit sind nach Schätzungen der Vereinten Nationen mehr als 43 Millionen Menschen auf der Flucht. Fast die Hälfte ...

Weltflüchtlingstag 2013: Möglichkeiten zur Familienzusammenführung
von Flüchtlingskindern müssen verbessert werden

Mittwoch, 19.06.2013
Berlin (ots) - Das Deutsche Kinderhilfswerk, das Deutsche Rote Kreuz, der Internationale Sozialdienst im Deutschen Verein für öffentliche ...

Studie: In Berlin sind Fachärzte Mangelware / Gesundheitsportal
kliniken.de belegt: Die Hauptstadt sucht händeringend Ärzte in allen
Fachbereichen

Mittwoch, 19.06.2013
Dortmund (ots) - In Berlin fehlt es überall an Fach- und Oberärzten. Den Notstand deckt der aktuelle "Stellenreport Medizin und ...

Zahl der Habilitationen im Jahr 2012 um 5 % gestiegen

Mittwoch, 19.06.2013
Wiesbaden (ots) - Insgesamt 1 646 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben im Jahr 2012 ihre Habilitation an wissenschaftlichen Hochschulen ...

In sieben Kreisen blieben mehr als 50 % der jungen Menschen fürs
Studium vor Ort

Dienstag, 18.06.2013
Wiesbaden (ots) - Im Wintersemester 2011/12 studierten in sieben von insgesamt 223 Landkreisen beziehungsweise kreisfreien Städten mitHochschulstandorten ...

Ökologischer Schutz vor Hochwasserschäden / Immobilienbesitzer müssen
für Schäden durch steigendes Grundwasser selbst haften /
Professionelle Abdichtungen schaffen Sicherheit

Dienstag, 18.06.2013
Mülheim an der Ruhr (ots) - Die aktuelle Hochwasserkatastrophe in Deutschland verursacht Schäden in Milliardenhöhe und die Betroffenen ...

Mehr Schutz für Mehrweg

Dienstag, 18.06.2013
Berlin (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung Pressereise der Deutschen Umwelthilfe (DUH) und der Stiftung Initiative Mehrweg (SIM) informiert ...

Intersolar 2013: Goodbye Strompreis - Hello SunSave

Montag, 17.06.2013
Freiburg i. Br. (ots) - S.A.G. Solarstrom AG präsentiert mit SunSave einen neuen Solarstromspeicher von bis zu 16 kWh Photovoltaik-Spezialist ...

Sommerhitze am Arbeitsplatz / Coole Tipps für heiße Tage

Montag, 17.06.2013
Mannheim (ots) - Trinken, trinken und nochmals trinken. Das sind die ersten drei Regeln, wenn an heißen Sommertagen die Temperaturen auch ...
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321