Immobilienbranche sucht Wege aus der Finanzkrise / 19. IIR Jahresauftaktkongress der Immobilienwirtschaft "CIMMIT", 2. und 3. Februar 2009, Frankfurt


Mittwoch, 29.10.2008

Frankfurt am Main (ots) - Der Immobiliensektor leidet unter der
internationalen Finanzkrise. Experten vergleichen die aktuelle
Situation mit der Weltwirtschaftskrise 1929. "Der Immobilienmarkt ist
keine Insel mehr. Die Realität der Krise ist bei allen angekommen",
so Buddy Roes, Geschäftsführer von ING Real Estate Investment
Management Germany. (Handelsimmobilien-Report 10.10.2008) ECE-Chef
Alexander Otto befürchtet schwere Auswirkungen auf die
Immobilienwirtschaft: "Das Vertrauen kann nicht über Nacht wieder
aufgebaut werden." (Handelsimmobilien-Report 24.10.2008)
Refinanzierungsprobleme plagen die Branche, die Perspektiven
ausländischer Märkte und das Thema Nachhaltigkeit bewegen die
Akteure. Auf dem 19. IIR Jahresauftaktkongress der
Immobilienwirtschaft "CIMMIT", der am 2. und 3. Februar 2009 im
Hilton Frankfurt Hotel stattfindet, gibt der Rat der Immobilienweisen
einen Ausblick auf das kommende Jahr. Mit mehr als 35 Referenten
liefert die CIMMIT 2009 Praxisberichte von aktiven Vorständen und
Geschäftsführern aus der internationalen Immobilienwirtschaft. Die
Dauer der Rezession, Wege aus der Krise, profitable Geschäftsfelder
und die Beschaffung von Fremdkapital sind die Kernfragen. Das
Veranstaltungsprogramm ist im Internet abrufbar unter:
http://www.cimmit.de/?ots-presse.

Originaltext: IIR Deutschland GmbH
Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/59290
Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_59290.rss2

Kontakt:

Carsten M. Stammen
Pressereferent
IIR Deutschland GmbH
Ein Unternehmen der Informa Group
Westhafenplatz 1
D-60327 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 / 244 327-3390
E-Mail: carsten.stammen@informa.com