BNY Mellon erwirbt die BHF Asset Servicing GmbH


Montag, 08.03.2010

Frankfurt und New York (ots) -

- BNY Mellon wird der zweitgrößte Anbieter von
Wertpapierdienstleistungen in Deutschland

- Nach Zusammenführung 473 Mrd. Euro Assets under Custody and
Administration und 120 Mrd. Euro Depotbankvolumen

BNY Mellon, weltweit führend im Asset Management und
Wertpapierdienstleistungsgeschäft, wird die BHF Asset Servicing GmbH
von der BHF-BANK Aktiengesellschaft und Sal. Oppenheim jr. & Cie.
S.C.A. für 253 Mio. Euro (343 Mio. US$) erwerben. Ebenso geht die
Frankfurter Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH (FSKAG), eine
hundertprozentige Tochtergesellschaft von BHF Asset Servicing, an BNY
Mellon über. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der
aufsichtsrechtlichen Genehmigungen.

Es wird erwartet, dass die Transaktion sich unmittelbar positiv
auf den Gewinn pro Aktie nach GAAP auswirken und zu einer Internal
Rate of Return (interne Rendite) von 17 bis 19 Prozent führen wird.
Der Abschluss der Transaktion ist für das dritte Quartal 2010
geplant. Die Transaktion wird eigenfinanziert.

BHF Asset Servicing und die FSKAG werden in das
Wertpapierdienstleistungsgeschäft von BNY Mellon (BNY Mellon Asset
Servicing) integriert. Das zusammengeführte Deutschlandgeschäft wird
473 Mrd. Euro* (642 Mrd. US$) Assets under Custody and Administration
sowie ein Depotbankvolumen von 120 Mrd. Euro (163 Mrd. US$) umfassen.
BNY Mellon wird damit der zweitgrößte Anbieter im europäischen
Schlüsselmarkt Deutschland - der weltweit viertgrößten
Volkswirtschaft - sein. Mit dem Erwerb weitet BNY Mellon bestehende
Kapazitäten aus; sie werden in Zukunft auch das lokale
Custody-Geschäft in Deutschland und die Fondsadministration für KAGs
umfassen.

Tim Keaney, Chairman of Europe bei BNY Mellon und Co-CEO von BNY
Mellon Asset Servicing, sagte: "Die Transaktion erhöht unsere
Kapazitäten und unseren Marktanteil in einem der weltweit größten
Fondsmärkte und lässt BNY Mellon zu einem der größten Anbieter von
Wertpapierdienstleistungen in Deutschland aufsteigen. Wir schaffen
eine starke Ausgangsbasis für weiteres Wachstum unseres
Unternehmens."

Das zukünftige Asset Servicing-Geschäft von BNY Mellon in
Deutschland wird mit 340 Mitarbeitern und Hauptsitz in Frankfurt am
Main ein umfassendes Sortiment maßgeschneiderter Lösungen für
Kapitalanlagegesellschaften, Finanzinstitute und institutionelle
Anleger anbieten. Die Geschäftsleitung übernehmen Michelle Grundmann
von BNY Mellon sowie Jürgen P. Frank und Christopher V. Friedrich von
BHF Asset Servicing. Sie berichten an Nadine Chakar, Head of Europe,
Middle East & Africa bei BNY Mellon Asset Servicing.

Jürgen P. Frank, Sprecher der Geschäftsführung BHF Asset
Servicing, sagte: "Es ist eine äußerst positive Entwicklung, Teil des
weltweit führenden Anbieters von Wertpapierdienstleistungen zu
werden, dessen Größe, geografische Reichweite und Bekenntnis zu
diesem Geschäft von niemandem übertroffen wird. Für unsere Kunden und
Mitarbeiter werden sich viele neue Möglichkeiten eröffnen."

Michelle Grundmann, Managing Director und Niederlassungsleiterin
Frankfurt am Main BNY Mellon, fügte hinzu: "BNY Mellon und die
BHF-BANK verbindet seit mehr als sieben Jahren eine erfolgreiche
Partnerschaft. Die Transaktion war der nächste logische Schritt für
unser wachsendes Geschäft und unterstreicht erneut unser
langfristiges Bekenntnis zum deutschen Markt. Personelle Kontinuität
und ein gleichbleibend hohes Serviceniveau werden weiterhin höchste
Priorität bei uns haben. Wie der Erfolg der Fusion von BNY und Mellon
zeigt, besitzen wir die notwendigen Kenntnisse und Ressourcen, um
unseren Kunden weiterhin Innovationen und exzellenten Service
anzubieten, so wie sie es von uns erwarten und gewohnt sind."

BNY Mellon betreut seit 1931 Kunden in Deutschland. 1972 eröffnete
das Unternehmen in Frankfurt seine erste deutsche Niederlassung. Mit
Abschluss dieser Transaktion wird BNY Mellon 560 Mitarbeiter in
Deutschland beschäftigen. Neben Asset Management sowie dem
Wertpapierdienstleistungs- und Depotbankgeschäft ist BNY Mellon
hierzulande in den Bereichen Treuhandverwaltung, Treasury und
Depositary Receipts Services und im Client Management tätig. Das
Unternehmen unterhält Geschäftsbeziehungen zu über 100
institutionellen Kunden in Deutschland und betreut 14 Länder im
deutschsprachigen sowie im zentralost- und südosteuropäischen Raum.

BHF Asset Servicing ist ein führender Anbieter im lokalen Verwahr-
und Depotbankgeschäft sowie in der Fondsadministration für einige der
größten Finanzinstitute und institutionellen Kapitalanleger
Deutschlands. Die Assets under Custody and Administration des
Unternehmens belaufen sich auf 315 Mrd. Euro (427,5 Mrd. US$), davon
entfallen 94,4 Mrd. Euro (128 Mrd. US$) auf das Depotbankgeschäft.
Das betreute Volumen der auf Fondsadministration spezialisierten
FSKAG beträgt 33,1 Mrd. Euro (44,9 Mrd. US$).

*beinhaltet 33,1 Mrd. Euro betreutes Volumen der FSKAG

-----------------------------------------
Hinweise an die Redaktion:

Über BNY Mellon Asset Servicing: BNY Mellon Asset Servicing bietet
Kunden weltweit ein breites Spektrum spezialisierter
Wertpapierdienstleistungen an, darunter Verwahrdienste,
Fondsadministration, Wertpapierleihe, Performance- und Analysetools
sowie Execution Services.

Über BNY Mellon: BNY Mellon, die Unternehmensmarke der The Bank of
New York Mellon Corporation, ist ein weltweit tätiges
Finanzdienstleistungsunternehmen, das seine Kunden beim Management
und bei der Verwaltung ihrer Finanzanlagen unterstützt. Das
Unternehmen ist in 34 Ländern und auf über 100 Märkten tätig. Als ein
führender Anbieter von Finanzdienstleistungen für institutionelle
Anleger, Unternehmen und vermögende Privatkunden bietet BNY Mellon
weltweit erstklassige Lösungen in den Bereichen Asset und Wealth
Management, Wertpapierdienstleistungen sowie Emittenten, Clearing und
Treasury Services. Das Unternehmen hat 22,3 Bio. US$ Assets under
Custody and Administration, 1,1 Bio. US$ Assets under Management, 12
Bio. US$ Darlehensvolumen und wickelt täglich internationale
Zahlungen in Höhe von durchschnittlich 1,6 Bio. US$ ab. Weitere
Informationen finden sich unter www.bnymellon.com

***

Diese Pressemitteilung wird von The Bank of New York Mellon für
Medienvertreter veröffentlicht. Sofern nicht anders vermerkt,
beziehen sich sämtliche Informationen und Zahlen auf BNY Mellon
International per 31. Dezember 2009. The Bank of New York Mellon,
Niederlassung London, One Canada Square, London E14 5AL In England
und Wales unter FC005522 und BR000818 registriert Im Vereinigten
Königreich durch die Financial Services Authority genehmigt und
reguliert

This press release contains statements relating to future results
of BNY Mellon that are considered "forward-looking statements." These
statements, which may be expressed in a variety of ways, including
the use of future or present tense language, relate to, among other
things, aspects of the acquisition including the effect on BNY Mellon
's position in the market, the amount of volumes and assets under
custody and administration and expected accretion as well as
expectations with respect to personnel, service levels, sources of
funding and the closing date, and long-term strategies, plans for and
other implications of the announced transaction. These
forward-looking statements, and other forward-looking statements
contained in other public disclosures of BNY Mellon which make
reference to the cautionary factors contained in this press release,
are based on assumptions that involve risks and uncertainties and
that are subject to change based on various important factors (some
of which are beyond BNY Mellon's control). For additional information
with respect to risks and other factors that could occur, see BNY
Mellon's reports filed with the Securities and Exchange Commission
pursuant to the Securities Exchange Act of 1934. All statements speak
only as of March 8, 2010, and BNY Mellon undertakes no obligation to
update any statement to reflect events or circumstances after March
8, 2010 or to reflect the occurrence of unanticipated events.

Originaltext: BNY Mellon
Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/77182
Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_77182.rss2

Pressekontakt:
Ansprechpartner für die Medien:
HERING SCHUPPENER
Unternehmensberatung für Kommunikation GmbH

Folker Dries
Tel.: +49 69 9218 7426
E-Mail: fdries@heringschuppener.com

Carina Bugner
Tel.: +49 69 9218 7421
E-Mail: cbugner@heringschuppener.com


Ansprechpartner für Analysten:
Andy Clark
Tel.: +1 212 635 1803
andy.clark@bnymellon.com