Jährlich 16 Milliarden Euro an Stipendien in Europa


Montag, 20.09.2010

Brüssel (ots/PRNewswire) - Viele Studenten brechen
Ihre Bemühungen für ein Auslandsstudium ab, weil ihnen finanziellen
Mittel fehlen; unwissend über das Spektrum an Stipendien in Europa.
Da neben der Politik auch Stiftungen, Vereine und sogar einzelne
Fachbereiche gute Studenten fördern wollen, fällt es letzteren umso
schwerer, passende Möglichkeiten zu finden. Mit Unterstützung der
Europäischen Kommission wurde ScholarsipPortal.eu gestartet, um
Abhilfe zu schaffen.

ScholarshipPortal.eu (http://www.scholarshipportal.eu/) ist eine
zentrale europäische Anlaufstelle, die alle Informationen über
Stipendien in Europa sammelt. Die Datenbank umfasst bereits 735
Stipendien, während die Summe auf 15,6 Milliarden Euro geschätzt
wird, die jährlich in Europa verteilt werden. Angehende Studenten
können in dieser Datenbank passende Stipendien für sich finden; je
nachdem wo sie studieren wollen, in welcher Disziplin, wo sie
herkommen und weiterer Suchkriterien. Sowohl diese Datenbank als auch
die Suchstruktur basieren dabei auf MasterPortal.eu, das über 1
Millionen Studenten jeden Monat bei der Suche nach einem passenden
Studium unterstützt.

Bei 6 von 10 Studenten liegt der Hauptursache, nicht im Ausland
zu studieren, an finanziellen Engpässen.[1] Das obwohl es Stipendien
gibt, die für alle Studenten eines Staates, Bundeslandes, einer
Universität gelten oder auch eins das Studenten unterstützt, die für
Ihre Forschung auf die Museen in Weimar zurückgreifen wollen. Ohne
eine zentrale Datenbank ist es dementsprechend kompliziert zu
erfahren, welche Unterstützung für das eigene Vorhaben möglich
ist.[2] Dafür wurde ScholarshipPortal von der Academic Cooperation
Association (ACA) sowie StudyPortals (http://www.studyportals.eu/ ),
dem Anbieter von MastersPortal.eu, ins Leben gerufen und von der
Europäischen Kommission unterstützt. Die ACA als Zusammenschluss
verschiedener nationaler Organisationen fördert dadurch die Mobilität
der Studenten nach und innerhalb Europas. Der DAAD, der OeAD sowie
die Pendants aus den Niederlanden und Spanien als Mitglieder dieses
Netzwerkes stellen durch ihr Engagement die Qualität der
Informationen sicher.

Der offizielle Start des ScholarshipPortal wird während der
Konferenz der European Association for International Education am 17.
September 2010 in Nantes stattfinden. Bjørn Einer Aas, als deren
Präsident wird den Startschuss für das Projekt geben, das ein
Tausendfaches vom Deutschlandstipendium entspricht. Sobald dessen
Rahmenbedingungen feststehen, wird es natürlich auch unter
ScholarshipPortal.eu (http://www.scholarshipportal.eu/) aufgeführt.

[1] HIS (2008), Eurostudent III - Social and Economic Conditions
of Student Life in Europe

[2] ACA (2006), Perceptions of European Higher Education in Third
Countries

Originaltext: Studyportals bv
Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/81603
Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_81603.rss2

Pressekontakt:
CONTACT: Pressekontakt: Joran van Aart,
Projektleiter,joran@studyportals.eu, +31(0)40-2920060