Gekauftes Glück - Umfrage: Jeder Achte ist davon überzeugt, dass Geld und Besitz glücklich machen


Mittwoch, 25.04.2012

Baierbrunn (ots) - Geld allein - so vermittelt es jedenfalls das
Sprichwort - macht nicht glücklich. Doch so recht glauben wollen das
viele Deutsche wohl nicht. Bei einer repräsentativen Umfrage im
Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" nannte immerhin
jeder Achte (12,1 %) Geld und Besitz als Quelle seiner häufigsten
Glücksmomente. Vor allem Menschen, die alleine leben, definieren
dabei ihr persönliches Glück über ihre finanzielle Unabhängigkeit
(Befragte in Ein-Personen-Haushalten: 19,6 %). Einige wenige
behaupten auch, man könne Zufriedenheit erwerben, wenn man nur genug
auf dem Konto habe. So stimmte bei der Umfrage jeder 21. (4,7 %) der
Aussage zu: "Glück kann man sich erkaufen."

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins
"Apotheken Umschau" durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg
bei 1.961 Männern und Frauen ab 14 Jahren. Was Forscher zum Thema
Glück herausgefunden haben erfahren Sie unter http://www.apotheken-um
schau.de/Psyche/Was-uns-gluecklich-macht-56104.html

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe "Apotheken Umschau" zur
Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in
dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des
jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Originaltext: Wort und Bild - Apotheken Umschau
Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/52678
Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_52678.rss2

Pressekontakt:
Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de