In welchem Bundesland würden Sie gerne wohnen?


Mittwoch, 05.09.2012

Hamburg (ots) - Es müssen nicht immer Metropolen wie Hamburg,
Berlin oder München sein, auch andere Gegenden haben ihren Reiz. Das
Immobilienportal Immonet hat seine Nutzer befragt, in welchem der
kleinsten Flächenbundesländer Sie gerne wohnen würden. Zur Auswahl
standen vier Kandidaten.

Schleswig-Holstein: Perle des Nordens

Nicht Sachsen, nicht Thüringen und auch nicht das Saarland:
Müssten sich die Immonet-Nutzer für eines der vier Bundesländer
entscheiden, würden die meisten in das nördlichste ziehen. Mit 52
Prozent landet Schleswig-Holstein weit vor den anderen drei
Kandidaten. Gerade für Fans von Meer, Wind und Wasser hat der hohe
Norden mit seiner Ost- und Nordseeküste einiges zu bieten. Wer Fisch
mag, kommt hier ebenso auf seine Kosten wie Wattwanderer oder
Wassersportler. Für alle, die auf der Suche nach einem neuen Zuhause
sind, bietet Schleswig-Holstein einen entscheidenden Vorteil:
Günstige Immobilienpreise - zumindest außerhalb der Städte. Auch
kulturell haben die Nordlichter einiges zu bieten: die Kieler Woche,
Bad Segeberger Karl-May-Festspiele oder das Schleswig-Holsteinisches
Musikfestival. Und wenn mal nichts los ist, fährt man nach Sylt. Da
lassen sich das Leben der High-Society und die teuersten Immobilien
Deutschlands bestaunen.

FCKW-frei in Sachsen

Das Auffälligste an Sachsen ist wohl der Dialekt. Den mögen 18
Prozent der Befragten offensichtlich gerne, denn sie könnten sich gut
vorstellen, hier heimisch zu werden. Kein Wunder, denn das
Bundesland hat eine Menge Leckereien zu bieten: Dresdner
Christstollen, Leipziger Allerlei oder Bautzener Senf sind nur einige
Beispiele für die Vielfalt der sächsischen Küche. Zudem ist Sachsen
das Land der Erfinder. Hier wurden der Büstenhalter und der
FCKW-freie Kühlschrank erfunden. Das Schönste an Sachsen ist aber der
Mietmarkt: Im Gegensatz zu Hamburg, Köln oder München sind Wohnungen
oder Häuser in Leipzig und Dresden noch erschwinglich. Besonders
Altbau-Fans kommen hier auf ihre Kosten.

Thüringer Bratwurst oder saarländischer Schwenkbraten

Durch die Nähe zu Frankreich spielt das Kulinarische in dem
kleinsten Flächenbundesland eine wichtige Rolle. Aber im Gegensatz
zur Haute Cuisine der Nachbarn, kommt im ehemaligen Bergbauland eher
Deftiges auf den Tisch. "Der Mensch denkt, Gott lenkt - der
Saarländer schwenkt", beschreibt ein Sprichwort augenzwinkernd die
Leidenschaft der Saarländer zu ihrem Schwenkbraten. Noch eine
Besonderheit, die man dem Land nachsagt: Im Saarland wohnt man nicht
zur Miete, hier kauft man sein neues Zuhause. Denn das kleine
Flächenbundesland hat die höchste Eigentumsrate beim Grundbesitz. 15
Prozent der Immonet-User wollen gerne ins Saarland ziehen.

Weitere 15 Prozent der Befragten bevorzugen die Thüringer
Rostbratwurst. Aber nicht nur das Essen, sondern vor allem Städte und
Namen wie Weimar, die Universitätsstadt Jena, Martin Luther, Goethe,
Schiller oder Johann Sebastian Bach sind unweigerlich mit dem
Bundesland verbunden. Sogar der Kindergarten ist eine thüringische
Erfindung.

Textabdruck nur bei redaktionellem Hinweis und Verlinkung auf das
Immobilienportal Immonet.

Originalmeldung:
http://www.immonet.de/service/redaktionsservice-bundesland.html

Originaltext: Immonet.de
Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/50233
Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_50233.rss2

Pressekontakt:
Medienkontakt
Birgit Schweikart
Leitung Corporate Communications
Spaldingstr. 64, 20097 Hamburg
Tel: +49 40 3 47-2 89 35
E-Mail: presse@immonet.de

Presseservice: www.immonet.de/presse
Fan werden: www.facebook.com/immonet
Follow: www.twitter.com/immonet